Uwe Weinreich
B2B
Strategie | Marketing | Innovation
CoObeya - Experten-Netzwerk für Innovation | Network of Experts for Innovation
↑ Top

B2B-Strategie und Geschäftsmodell - eine Daueraufgabe

Uwe Weinreich hat sich in den letzten Jahren auf drei eng miteinander verzahnte Bereiche der Strategieentwicklung von technologiegetriebenen B2B-Unternehmen konzentriert: Digitale Transformation, Service-Strategie und das Kooperationsmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken. Und das alles natürlich unter konsequent kundenorientiertem Blick.

Digitale Transformation

Die immer schneller fortschreitende Konvergenz der Technologien sorgt dafür, dass auch bisher IT-ferne Unternehmen große Vorteile durch die Digitalisierung einzelner Prozesse erzielen können. Dabei müssen insbesondere Entwicklungen aus anderen Branchen mit beachtet werden, die auf einmal in sicher geglaubte Märkte mit ganz neuen und frappierenden Lösungen eindringen. Auf der anderen Seite bietet gerade die Digitalisierung von Prozessen und ganzen Geschäftsmodellen Möglichkeiten neue Marktsegmente zu erschließen.

Aber selbst für Unternehmen, die nicht auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen sind, gilt: Sie dürfen nicht hinter der digitalen Kompetenz und den Anforderungen ihrer Kunden zurückbleiben.Die Anforderungen wachsen: Statt eines Webshops erwarten Unternehmen von Händlern e-Procurement-Lösungen, statt eines reinen Bauteils erwarten Kunden auch dessen für weitere Handels- und Verarbeitungsprozesse notwendige Datenstruktur. Und nicht zuletzt drängen immer mehr digitale B2C-Anbieter wie z.B. Amazon aggressiv in das B2B-Geschäft ein.

Service-Strategie

Auch im B2B-Geschäft gewinnt Service eine immer stärkere Bedeutung und kann für neue Geschäftsfelder sorgen. Eine klare und innovative Servicestrategie kann nicht nur Bestandskunden binden, sondern die Wertschöpfung für das Unternehmen signifikant erhöhen. Konzepte, in denen nicht nur Teile geliefert werden, sondern gleich deren Verbau, Betrieb und Wartung in Anlagen durch den Lieferanten, werden nachgefragt. Und auch die präzise Zulieferung und Zuarbeit durch Just-in-Time-Lieferung und sogenannte verlängerte Werkbänke sind längst aus der Automobilindustrie in andere Branchen vorgedrungen. Mit Beratung, Entwicklung, Betrieb, Service und Wartung wird langfristig viel Geld zu verdienen sein, teilweise mehr als durch Waren.

Kooperation und Wertschöpfungsnetzwerke

Praktisch kein B2B-Unternehmen steht für sich allein mit seinen Leistungen, sondern Entwicklungen und Produktion geschehen heute mehr denn je in Wertschöpfungsnetzwerken. Das sollte nicht dem Zufall überlassen bleiben. Eine dezidierte Kooperationstrategie kann helfen, die Positionierung des Unternehmens und den Ertrag deutlich zu steigern. Apparatebauer und Softwarespezialisten, Großhändler und Logistiker, Produzenten und Betreiber, das sind nur einige der naheliegendsten Beispiele, in denen durch branchenübergreifende Kooperation Merhwert generiert und Kundenbindung erhöht werden kann.

In der Praxis sind Kooperations- und Wertschöpfungsnetzwerke noch wesentlich umfassender. Darin eine auch für das eigene Unternehmen vorteilhafte Rolle zu spielen, erfordert ein klares Kooperationskonzept, in dem Rollen, Beiträge zur Wertschöpfung und zur Ertragsgenerierung definiert sind. Nur so gelingen die Gestaltung von Wertschöpfungsnetzwerken und die Bewertung von Kooperationsangeboten vorteilhaft.

Leistungen für technologieorientierte B2B-Unternehmen

Strategieentwicklung / Geschäftsmodellentwicklung

Strategieumsetzung

Die Leistungen für Ihr Unternehmen enden nicht mit der Überreichung eines Strategiepapiers, sondern Sie erhalten auch Unterstützung bei der Umsetzung im Unternehmen, z.B. bei

Fordern Sie unverbindlich weitere Informationen an.